Faksimileausgaben

 

 

129 Codex Germanicus. Faksimileausgabe des Codex Cod. Germ 3. der Universitätsbibliothek Budapest. Kommentarband von Eva Knapp. 2 Bände. Budapest, Helikon, 1993. 12°. Mit 7 ganzseitigen farbigen Miniaturen, 16 farbigen Randbordüren und vielen Initialen auf Foliengoldgrund. 111 faksimilierte Bll., 1 Bl. Kommentarband: 144 Seiten, 2 Bll. Originaler brauner Lederband mit reicher Goldverzierung und Dreikantgoldschnitt; und originaler brauner Halbleinenband. In originaler beigefarbener Samtkassette mit reicher Goldverzierung auf Vorderdeckel und Rücken. (21)

* Das Exemplar trägt die Nr 704. Schönes Faksimile des illustrierten Gebetbuches, das Kaiser Maximilian I. anlässlich der Verheiratung seiner Enkelin Maria in Auftrag gab. Kommentartext in deutscher und ungarischer Sprache. Zustand: Gering berieben, mit kleinen Reibstellen an der Kassette.            120,00

 

130 Ermengaud, Matfre. Breviari d´Amour, aus der Zeit von 1288 bis 1320. Faksimile der Handschrift MS Prov. F. V. XIV.1 aus der russischen National - Bibliothek in St. Petersburg. A. y N. Ediciones, Madrid, 2003. Folio. Faksimile mit 252 Bll., davon 29 mit ganzseitigen sowie 192 Textminiaturen in unterschiedlichen Größen. Violettfarbener, samtartiger Einband mit einer Rekonstruktion einer goldfarbenen Buchdeckelverzierung auf Vorder- und Rückdeckel, die mit schlichten Ziersteinen besetzt sind. Beiliegt: Ein Kommentarband in deutscher Sprache. 4°. 100 Seiten. Orig. schwarzer Pappband mit Vertriebssignet auf dem Vorderdeckel. Faksimile im orig. Plexiglaskasten zur Aufbewahrung und Präsentation. (36)

* Exemplar 484 einer limitierten Auflage von 995 Exemplaren, das entsprechende Verlagsdokument liegt bei. Der Franziskanermönch Matfre Ermengaud verfasste sein Breviari d´Amour im Zeitraum zwischen 1288  und 1320. Sein Werk zählt zu den wichtigsten Werken der okzitanischen Dichtkunst. Es ist in zwölf Kodizes gegliedert, denen sich einige textliche Fragmente anschließen. Der erste Abschnitt ist dem Studium von Gott und der Schöpfung gewidmet, es zeigt die Dreifaltigkeit, die Engel, die Dämonen, den Tierkreis und die Planeten. Darauf folgt das Studium der Natur, in dem der Autor die richtige Art und Weise der Anbetung Gottes untersucht und die Versuchungen offen legt, die Christen auf jeden Fall vermeiden müssen, erklärt an Hand von Beispielen aus dem Alltag. Der dritte Abschnitt behandelt die Liebe Gottes, die christlichen Glaubensbekenntnisse, das Leben Christi und zahlreiche Heiligenlegenden. Der letzte Abschnitt ist als Dialog zwischen den Verteidigern der Liebe und deren Kritikern aufgebaut. Zustand: Innen sauber und gut erhalten. Der Plexiglaskasten ist etwas berieben und bestoßen. Schöne und dekorative Faksimileausgabe, insbesondere durch die prachtvolle Ausgestaltung der jeweiligen Abschnitte.            4500,00

 

131 Gaugler, Almut (Hrsg). "Märchen der Welt" und "Welt der Sagen und Legenden". Wissen Media Verlag, Stuttgart - München - Gütersloh, 2001 - 2006. Lex. 4°. Zusammen 39 Bände - 36 Bände Buchedition und 3 Hörbücher mit jeweils 2 Cd's. Originale blaue Kunstlederbände mit unterschiedlichen goldfarbenen Verzierungen und Titeldruck auf Vorderdeckel und Rücken. Kopfgoldschnitt. (36)

* Die Ausgabe war nicht für den Handel bestimmt und ist in drei Serien mit jeweils 12 Bänden und einem Band "Hörbuch" erschienen. Die Besonderheit der Ausgabe liegt in der Zusammenstellung der Märchen und deren Herkunft aus verschiedenen Kulturen. Die Reihe "Märchen der Welt" (1. und 2. Serie) ist eine Auswahl sowohl von klassischen als auch von europäischen Märchen, dazu kommen ausgewählte Märchen von namhaften Autoren, wie zum Beispiel Janosch, Goethe und, Wilhelm Busch. Die dritte und ergänzende Serie behandelt die "Welt der Sagen und Legenden" und beschäftigt sich mit lokalen Sagen und deren Herkunft wie zum Beispiel: Die Erzählungen zur Geschichte der griechischen Götter, die Siegfried - Sage, Till Eulenspiegel und Parzival auf der Suche nach dem heiligen Gral. Zustand: Alle Bände mit leichten Benutzungsspuren und minimalen Beschädigungen. Schöne und dekorative Ausgabe.            450,00

 

132 Das Gebetbuch Lorenzos de' Medici 1485. Faksimile der Handschrift Clm 23639 der Bayerischen Staatsbibliothek München. / Kommentarband. Das Gebetbuch Lorenzos de' Medici. Mit Beiträgen von Erwin Arnold, Mark L. Evans, Albina C. de la Mare und Lorenz Seelig. 2 Bände. Frankfurt/ M., S. Fischer u. Stuttgart, Müller & Schindler. 1991. 8°. Faksimile: mit 12 Kalenderminiaturen, 10 ganzs. Miniaturen, 7 figürliche Initialen und Schmuckbordüren. Kommentarband: Mit Frontispiz und farbigen und schwarz / weißen Textabbildungen auf 402 Seiten. Originaler roter Seidenband mit emaillierter Miniatur auf dem Vorderdeckel, Dreikantgoldschnitt. Kommentarband: Orig. grauer Pappband. In orig. blauer Leinenkassette mit einer goldgeprägten Verzierung auf dem Vorderdeckel. (21)

* Limitierte Auflage von 500 Exemplaren. Zustand: Innen sauber und gut erhalten. Die Kassette ist etwas berieben und bestoßen.            220,00

 

133 Gulbenkian - Stundenbuch. Das Buch der 1000 Bilder - Stundenbuch aus Poitiers. llluminiertes Gebetbuch aus Frankreich, ca. 1460 - 65. Faksimile der Handschrift MS Lat. 135 aus der Sammlung Museu Calouste Gulbenkian in Lissabon. A. y N. Ediciones, Madrid, 2007. 4°. Faksimile mit 173 Bll. mit 39 großen Miniaturen, 24 vierseitige Bildbordüren, 248 mit jeweils drei Miniaturen und 850 Bildmotiven. Blauer Samteinband mit goldfarbener Buchdeckelverzierung und einem blauen Zierstein auf dem Vorderdeckel. Beiliegt: Ein Kommentarband in deutscher Sprache. 8°. 118 Seiten. Orig. schwarzer Pappband. (36)

* Exemplar 55 einer limitierten Auflage von 995 Exemplaren, das entsprechende Verlagsdokument liegt bei. Das Stundenbuch mit seiner reichen Illuminierung umfasst einen Marienzyklus, Bußpsalmen und ein Toten - Offizium. Hervorzuheben ist der außergewöhnliche Passionszyklus mit seinen eindrucksvollen Bildern zu den Fürbitten der Heiligen. Begleitet werden sie von einer Vielzahl von Kleinbildern in den Bordüren und in den zusätzlichen Miniaturen. Zustand: Innen sauber und gut erhalten. Das Faksimile ist in einem beiliegenden Klappschuber untergebracht, dieser ist etwas berieben und bestoßen. Dekorativ und prachtvoll ausgestattete Faksimileausgabe.            1800,00

 

134 Mirandola - Stundenbuch. Faksimile der Handschrift MS. Add. 50002 der British Library London. / Kommentarband. Das Mirandola - Stundenbuch. Mit Beiträgen von Ch. de Hamel und U. Bauer - Eberhardt. 2 Bände. Lachen am Zürichsee, Coron, 1995. 8°. Faksimile: Mit vielen farbigen, teils vergoldeten Miniaturen, 4 davon blattgroß. 114 faksimilierte Bll. Kommentar: Mit 25 Abbildungen im Text. 144 Seiten. Originaler dunkelroter Samt - Prachteinband mit 2 Schließen, 4 Eckbeschlägen und einer Mittelrosette, alle vergoldet und mit Schmucksteinen verziert. Dreikantgoldschnitt. Kommentar: Orig. roter Leinenband. In einem mit violetter Seide bezogenen Kassettenkasten mit blindgeprägten Initialen "PM" auf dem Deckel. (21)

* Nr. 32 von 1495 nummerierten Exemplaren. Die originale Handschrift in der British Library ist heute in einen späteren Ledereinband gebunden. Da die Stundenbücher jener Zeit jedoch in prachtvollen Samt- oder Metalleinbänden gebunden wurden, wurde der Einband für das vorliegende Faksimile im Stil eines Stundenbuches von Lorenzo de Medici, il Magnifico, gebunden, da dieses in der Größe dem Mirandola - Stundenbuch entspricht und zur gleichen Zeit gefertigt wurde. Zustand: Alle Teile mit geringen Gebrauchsspuren. Die Kassette ist an den Kanten etwas berieben und bestoßen.            220,00

 

135 Missale aus Reims. Das Gebetbuch der Hochfeste. llluminiertes Manuskript der französischen Hochgotik, aus der Zeit zwischen 1285 und 1297. Faksimile der Handschrift MS Lat. Q. v. I. 78 der russischen National - Bibliothek in St. Petersburg. A. y N. Ediciones, Madrid, 2007. 4°. Faksimile mit 336 Bll., mit 20 ganzseitige Miniaturen, 33 historischen Initialen, 24 Kalender - Medaillons und 28 Ornament - Initialen in unterschiedlichen Größen. Brauner Halblederband mit samtartigen Buchdeckeln, die mit goldfarbenen Buchdeckelverzierung auf Vorder- und Rückdeckel versehen sind. Auf dem Vorderdeckel zusätzlich eine roter Zierstein. Mit einer goldfarbenen Buchschließe. Beiliegt: Ein Kommentarband in deutscher Sprache. 8°. 96 Seiten. Orig. schwarzer Pappband mit Vertriebssignet auf dem Vorderdeckel. (36)

* Exemplar 73 einer limitierten Auflage von 995 Exemplaren, das entsprechende Verlagsdokument liegt bei. Das illustrierte Missale diente als liturgisches Werk für die Messe und als Kalendarium der Gemeinde von Saint Nacasio in Reims. Im Anschluss an die Litanei befindet sich ein theologischen Traktat des Jean de Joinville, einem Waffenbruder König Ludwig IX. Zustand: Innen sauber und gut erhalten. Das Faksimile ist in einem beiliegenden Klappschuber untergebracht, dieser ist etwas berieben und bestoßen. Dekorativ und prachtvoll ausgestattete Faksimileausgabe.            1800,00

 

136 Offizium der Madonna. Faksimile der Handschrift Cod. Vat. Lat. 10293 der Bibliotheca Apostolica Vaticana. / Offizium der Madonna. Der Codex Vat. Lat. 10293 und verwandte kleine Stundenbücher mit Architekturbordüren - Kommentarband von Bodo Brinkmann. 2 Bände. (Stuttgart), Coron, (1999). 16° und 8°. Mit 34 ganzseitigen farbigen Miniaturen, 12 farbigen kleinen Tierkreiszeichen und vielen farbigen Initialen. 235 faksimilierte Bll. Kommentarband: Mit wenigen Textabbildungen. 184 Seiten. Roter Seidenband, zusätzlich verziert mit einer durchbrochen gearbeiteten 925er Silberzierdecke u. Schließe, die mit 5 Farbsteinen und 2 Perlen besetzt ist. Gepunzter Dreikantgoldschnitt. Kommentar in rotem Leinenband. In einer verzierten Schmuckkassette. (21)

* Nr. 58 [oder 68 ?] von 555 Exemplaren dieser Lizenzausgabe. Die Handschrift ist im 15. Jahrhundert in Flandern entstanden. Die eindrucksvolle Feinmalerei der flämischen Buchkunst in diesem Stundenbuch zeigt sich bei den vier Evangelistenbildern, den ganzseitigen Miniaturen und den originellen Darstellungen der zwölf Tierkreiszeichen. Einige Miniaturen haben eine Bordüre mit Architekturmotiven, deren perspektivische Darstellung einen mehrdimensionalen Raum erscheinen läßt. Zustand: Insgesamt gut erhalten, die Kassette ist gering berieben, mit wenigen kleinen Reibstellen.            150,00

 

137 Pannonhalmer Evangelistarum. Codex Latinus 113 der Budapester Universitätsbibliothek. Mit 27 farbigen und goldgehöhten Initialen und zahlreichen farbigen teils goldgehöhten Rankenwerk und Bordüren. Vollfaksimile (mit Kommentarheft von Wehli Tünde in ung. Sprache liegt hier nicht vor). Budapest, Helikon, 1996. 24 Bll. und 1 Blatt Kommentar. 4°. Roter Lederband mit reicher Ornamentverzierung im illustriertem Pappschuber.

* Nr. 265 von 950 Exemplaren. Teilfaksimile der prachtvollen Handschrift die anläßlich des 1100 Jubiläums der Gründung des Klosters Pannonhalma erschien. Zustand: Insgesamt gut erhalten, der Schuber ist gering berieben, mit wenigen kleinen Reibstellen.            50,00

 

138 Das Tierbuch des Petrus Candidus. Faksimile der Handschrift Codex Urbinas Latinus 276 aus der Sammlung Bibliotheca Apostolica Vaticana in Rom. Belser Faksimile Editionen, Zürich, 1984. 4°. Faksimile mit 232 Bll., mit zahlreichen Tierdarstellungen. Blindgeprägter rotbrauner Ledereinband. Beiliegt: Ein Kommentar- und Einführungsband in deutscher Sprache. 8°. 213 Seiten. Orig. grüner Pappband. (36)

* Exemplar 2242 einer limitierten Auflage von 2400 Exemplaren und Garantiezertifikat der Prachtedition 1242 von 1499 Exemplaren. Die entsprechenden Verlagsdokumente liegen bei. Originalgetreue Faksimileausgabe der um 1460 entstandenen Handschrift, die im 16. Jahrhundert zusätzlich mit 469 kolorierten Tierdarstellungen versehenen worden ist. Handschrift. Zustand: Innen sauber und gut erhalten. Das Faksimile ist in einem beiliegenden Klappschuber untergebracht, verziert mit einer aufwändigen Lederapplikation (stilisiertes Einhorn) auf dem Vorderdeckel. insgesamt etwas berieben und bestoßen. Schöne Faksimileausgabe.            300,00


Inhaltsverzeichnis

Zurück