Französische Schachbücher

 

 

 1036. Boyer, Joseph. Les jeux d'échecs non orthodoxes. Paris, Selbstverlag, 1951. 8°. Mit 65 Diagrammen. 99 Seiten. Original geheftet. (45)
* Linde - N. 4823. Beiliegt: Derselbe.
Nouveaux jeux d'échecs non orthodoxes. Paris 1954. 8°. Mit 87 Diagrammen. 99 Seiten. Orig. geheftet. Linde - N. 4824.  Zustand: Beide Teile innen gebräunt, wenige Seiten mit kleinen Defekten. Umschläge teilweise verblichen.                30,00

 

 

 1037. Chéron, André. Miniatures stratégiques françaises. Lausanne, Payot, (1936). 8°. Mit 74 Diagrammen. 67 S., 2 Bll. Orig. geheftet. (25)
* Linde - N. 2777. Stempel von Ilja Mikan auf Innenumschlag. Innen stärker gebräunt und vereinzelt fleckig. Umschlag angestaubt und etwas fleckig. Beiliegen: Reek, Jan van. Miniatures. Margraten, ca. 1989. 4°. Mit Diagrammen. 64 Seiten. Orig. geheftet. Kieler Schachkat. 5946. 2. Buch der "Alexander Rueb Verenigung voor Schaakeindspelstudie". / Reinfeld, Fred.
The Immortal Games of Capablanca. Nachdruck der Ausgabe von 1942. New York, Dover, ca. 1990. 8°. Mit 1 Bildnis und Diagrammen. VIII, 239 Seiten, 3 Bll. Anzeigen. Orig. geheftet.                30,00

 

 

 1038. Delaire, Henri. Les Echecs Modernes. Histoire - Théorie complète. 2 Bände. Paris, La Stratégie, (1914 - 1925). 8°. Mit Diagrammen und Textabbildungen. 864 Seiten, 4 Bll. Originale rote Leinenbände mit Deckelillustration. (26)
* Linde - N. 1317. Die Ausgabe enthält u. a. ein Kapitel zur Schachgeschichte, ein Kapitel mit 120 Kurzbiographien berühmter Schachspieler, eine Bibliographie mit ca. 600 Einträgen und 155 Schachzeitschriften (mit Erscheinungsdaten), Eröffnungen, Endspiele und Probleme. Zustand: Name auf Vorsatz. Innen gebräunt. Einband etwas angestaubt, gering bestoßen und am Rücken verblichen.
Interessante Ausgabe.                40,00

 

 

 1039. Durand, (P. A.), Louis Metton und Jean Preti. Stratégie raisonnée des ouvertures du jeu d'échecs. 2 Bände. 2. édition, revue, corrigée et considérablement augmentée ... Paris, Preti, und London, Barthès und Lowell, 1867 und 1868. 8°. Mit vielen Diagrammen. XII, 435; 402 S., 1 Bl. Errata. Rote Halblederbände mit goldverzierten Rücken. (24)
* Linde - N. 1801; van der Linde II, 21; Chicco / Porreca, S. 203. Bedeutende und umfangreiche Ausgabe, die eine Vielzahl von Eröffnungen und Varianten darstellt und kommentiert. Aus dem Inhalt: Introduction.
Débuts réguliers. Gambits. Parties irrégulières. Zustand: Vortitel mit reparierten Defekten. Innen etwas gebräunt. Untere Ecke des 1. Bandes gestaucht. Einbände gering bestoßen.                60,00

 

 

 1040. Gromer, Aristide. Les échecs par la joie. Brüssel, L'Echiquier, 1939. 4°. Mit vielen Diagrammen. 79 S. Grauer Halbleinenband mit aufgeklebtem orig. Vorder- und Rückumschlag. (24)
* Linde - N. 1668; Kieler Schachkatalog 2647. Zustand: Titel mit rotem Farbabklatsch. Innen etwas gebräunt und vereinzelt fleckig. Orig. Umschlag angestaubt und randig. Beiliegt: Dextreit, Jacques und Norbert Engel.
Jeu d'Echecs et sciences humaines. Paris, Payot, 1981. 8°. 296, 1 Bl. weiß, 1 Bl. Anzeigen. Orig. geheftet. Mit geringen Gebrauchsspuren.                30,00

 

 

 1041. (Hocquart, Louis - F. - J.) Elémens théoriques et pratiques du jeu des échets, avec des réflexions morales, politiques, historiques et militaires, relatives à ce jeu. Paris, Veuve Hocquart, 1810. 8°. Mit 1 Porträt Philidors, 1 Kupfertafel mit Schachfiguren u. wenigen Textabb. XXIV, 266 S. 1 Bl. Errata. Neuer schwarzer Leinenband mit goldgeprägtem (etwas verblassten) Titeldruck auf Rücken. (Als aufgeschnittene Broschur gebunden) (24)
* Barbier II, 58; Linde - N. 620; Kieler Schachkat. 2702. Vom Autor paraphiertes Exemplar. Louis F. - J. Hocquart (geb. 1753 in Mons) war Drogist in Brüssel. Die Ausgabe enthält neben den allgemeinen Erläuterungen zum Schach, Darstellungen zu Eröffnungen, Angriff und Verteidigung, Endspiele auch kurze Kapitel zur Historie, Anekdoten, allgemeine Regeln und Übungen. Eingestreut in die Ausführungen sind Gedanken aus unterschiedlichen Bereichen, wie z. B. Politik, Moral, Militär. Zustand: Exlibris von James J. Barrett (Schachschriftsteller und Schachbuchsammler aus Buffalo) auf Innendeckel. Vorsätze erneuert. Innen gebräunt und fleckig, teilweise randig. Wenige Seiten mit Defekten. Seltene Ausgabe.                150,00

 

 

 1042. Kieseritzky, (Lionel). Cinquante parties jouées au cercle des échecs et au Café de la Régence. Paris, Café de la Régence u. a., und London, Witcomb u. a., 1846. 4°. Mit 2 Diagrammen. 2 Bll. (=Titel + Dedikation), IV (=Préambule), 51 Seiten. Halbleinenband mit goldgeprägtem Titeldruck auf Rücken. (24)
* Linde - N. 3148; van der Linde II, 18; Schmid S. 212 f. Sehr seltene Schrift des lettischen Schachspielers (1806 - 1853). Die überwiegende Zahl der aufgenommenen Partien enthält Spiele unter Beteiligung von Kieseritzky. Zustand: Buchblock etwas gelockert. Innen gebräunt und fleckig, teilweise randig und mit wenigen Knickspuren. Einband etwas bestoßen und Rücken verblichen.       
        120,00

 

 

 1043. La Bourdonnais, L. C. (Louis Charles Mahé de) Nouveau traité du jeu des Echecs ... Deux livres. (In einem Band) Paris, Café de la Régence, 1833. 8°. Mit vielen Diagrammen. 2 Bll. Titel, IV, 167; 204 Seiten, 2 Bll. Explication nach S. 200 (1 Bl. weiß fehlt). Pappband mit Rückenschildchen. (Als aufgeschnittene Broschur gebunden) (24)
* Van der Linde I, 10; Kieler Schachkat. 2775. Der Verfasser (1797 - 1840) war französischer Schachmeister und stärkster Spieler des frühen 19. Jahrhunderts. Er besiegte 1821 Deschapelles, dessen Schüler er war. 1834 gewann er gegen Alexander McDonnell. Sein Schachlehrbuch war auf die Bedürfnisse von Amateuren zugeschnitten. Die Diagramme sind in großem Format auf jeweils eine Seite gedruckt. Zustand: Privater Stempel auf Innendeckel. Vorsätze erneuert. Innen etwas gebräunt, fleckig, teilweise stärker und mit wenigen handschriftlichen Notizen. Erste Seiten unten randig. Einband angestaubt und etwas bestoßen.
Gesuchte Ausgabe.                120,00

 

 

 1044. Le Lionnais, F(rançois). Les prix de beauté aux échecs. Anthologie de parties d'échecs ayant obtenu des prix de beauté des origines à nos jours. Paris, Payot, 1939. 8°. Mit vielen Diagrammen. 473 Seiten, 2 Bll. Verlagsanzeigen. Neuer brauner Halblederband mit Rückenschildchen. (24)
* Linde - N. 3289; Kieler Schachkatalog 3870. Die vorliegende Ausgabe enthält eine Sammlung von Partien, die einen Schönheitspreis gewonnen hatten. Zustand: Innen leicht gebräunt. Schön gebundene Ausgabe.       
        30,00

 

 

 1045. Le Monde des Echecs. Seize planches en héliogravure (16 x 24 cm). Série No 1. Fevrier 1933. Brüssel, L'Echiquier, ca. 1933. 8°. 16 Porträttafeln u. 1 Textblatt. Lose in originaler Pappmappe. (56)
* Kieler Schachkatalog 5226. Die Porträts zeigen A. Aljechin, P. Biscay, E. Bogoljubow, E. Colle, J. M. da Costa, T. R. Dawson, M. Duchamp und V. Halberstadt, M. Euwe, E. Lancel, G. Legrain, Vera Menchik, R. Rey Ardid, W. Robinow, F. Somma, R. Spielmann u. S. Tartakower. Zustand: Druck auf etwas getöntem Papier.
Gut erhalten.                40,00

 

 

 1046. Le Monde des Echecs. Seize planches en héliogravure (16 x 24 cm). Série No 1. Fevrier 1933. Brüssel, L'Echiquier, ca. 1933. 8°. 16 Porträttafeln u. 1 Textblatt. Lose in originaler Pappmappe. (50)
* Kieler Schachkatalog 5226. Die Porträts zeigen A. Aljechin, P. Biscay, E. Bogoljubow, E. Colle, J. M. da Costa, T. R. Dawson, M. Duchamp und V. Halberstadt, M. Euwe, E. Lancel, G. Legrain, Vera Menchik, R. Rey Ardid, W. Robinow, F. Somma, R. Spielmann u. S. Tartakower. Zustand: Druck auf etwas getöntem Papier. Gut erhalten.                40,00

 

 

 1047. Mennerat, Jean. Un manuscrit méconnu. Le manuscrit de Chapais. Paris / Coulans - sur - Lison ca. 1992. 4°. Mit Diagrammen. 39 Seiten, 7 (statt 8) Bll. Faksimile. Klebebindung. (27)
* Mit eigenhändiger Widmung des Verfassers für Oscar J. Carlsson auf Titel. Zustand: Mit geringen Gebrauchsspuren. Umschlag etwas bestoßen.       
        30,00

 

 

1048. Rinck, Henri. 1414 fins de partie. (5. Edition de 150 fins de partie). Barcelona, La Académica, 1950. 4°. Mit vielen Diagrammen. XXXII, 238 (statt 768) Seiten (1 unn. Bl. fehlt). Neuer Halbleinenband. (27)
* Linde - N. 2214; Chicco / Porreca S. 429 "la monumentale opera" des französischen Problemkomponisten Henri Rinck (1870 - 1952).
Zustand: Vorsatz fehlt. Innen papierbedingt gebräunt. Einband mit geringen Gebrauchsspuren.                30,00

 

 

 1049. Rinck, Henri. 300 fins de partie (3ème édition de "150 fins de partie"). Barcelona, Hijos de Paluzíe, 1919. 8°. Mit vielen Diagrammen. XXVIII, 645 Seiten. Rotbrauner Halbleinenband mit goldverziertem Rücken. (71)
* Linde - N. 2212; Kieler Schachkatalog 5953; Chicco / Porreca, S. 429. Mit handschriftlicher Nummer "No. 400" und eigenhändiger Unterschrift von Henri Rinck auf Titel. Mit handschriftlicher Preisverleihungsvermerk von Erwin Voellmy auf Vortitel. Henri Rinck (1870 - 1952) war ein ausgezeichneter Komponist von Endspielstudien. Zustand: Der letzte Buchstabe der Unterschrift hat geringen Verlust durch den Schnitt. Innen etwas gebräunt. Einband etwas bestoßen, und and den Rändern verblichen. Seltene Ausgabe.                60,00

 

 

 1050. Rinck, Henri. 300 fins de partie (3ème édition de "150 fins de partie"). Barcelona, Hijos de Paluzíe, 1919. 8°. Mit vielen Diagrammen. XXVIII, 645 Seiten, 1 Bl. Neuer privater Pappband. (14)
* Linde - N. 2212; Kieler Schachkatalog 5953; Chicco / Porreca, S. 429. Mit handschriftlicher Nummer "No. 253"(?) und Namenszug "Henri Rinck" auf Titel. Henri Rinck (1870 - 1952) war ein ausgezeichneter Komponist von Endspielstudien. Zustand: Innen papierbedingt gebräunt, vereinzelt fleckig. Letztes Blatt mit handschriftlichen Notizen. Einband minimal bestoßen. Seltene Ausgabe.                50,00

 

 

 1051. Rinck, Henri und Louis Malpas. Dame contre tour et cavalier. Nouveaux principes théoriques. Brüssel, L'Echiquier, 1947. 4°. Mit 59 Diagrammen. 37 Seiten, 1 Bl. Orig. geheftet. (27)
* Linde - N. 2340. Privater Stempel auf Titel und letztem Blatt. Umschlag und innen stärker gebräunt. Vorderumschlag mit Randdefekt.       
        30,00

 

 

 1052. White, Alain C(ampbell). Les Mille et un Mats Inverses. 2 Bände. Paris, Numa Preti, 1907. 8°. Mit vielen Diagrammen. 254 unn. Bll.; LIX, 231 Seiten. Originale rote Leinenbände mit illustrierten Vorderdeckeln und schwarzgedrucktem Rückentitel. (41)
* Linde - N. 2581;. Betts 40 - 7.
A. C. White's "Christmas Series" Vol. IV. Der gedruckte Weihnachtsgruß fehlt. Mit handschriftlicher Widmung von A. C. White auf Vorsatz im ersten Band. Band 1 enthält eine Sammlung von 1001 Selbstmattproblemen. Der 2. Band enthält u. a. die Lösungen und eine Liste der Selbstmatt - Problemturniere und der Preisträger. Zustand: Beide Bände Etikett mit privatem Stempel auf Titelblatt verso. Innen gebräunt und vereinzelt fleckig. Einbände etwas bestoßen, Rücken etwas verblichen und mit Resten eines Klebeschildes.                120,00

 


Zurück