Landeskunde Deutschland



 540. Atlas. Andrees allgemeiner Handatlas in 91 Haupt- und 86 Nebenkarten nebst vollständigem alphabetischem Namensverzeichnis. Dritte, völlig neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing. 1893. Folio. Titel, Inhalt und 166 Seiten Register. Originaler Halblederband mit goldgeprägtem Titel auf Vorderdeckel und Rücken. (19)

   

* Auch heute noch durch sein gutes Register beliebter Atlas. Zustand: Innen leicht gebräunt und fleckig. Der Einband ist fleckig, berieben und bestoßen.                50,00

 

 

 541. Baden - Württemberg. Crusius, Martin. Schwäbische Chronick, Worinnen zu finden ist / was sich von Erschaffung der Welt biß aus das Jahr 1596. in Schwaben / denen benachbarten Gegenden / auch vieler anderer Orten / zugetragen ... besonders der Ursprung / Geschlecht - Register ... Merckwürdigkeiten etc. deren in Schwaben gelegener Bisthümer ... Städte / Schlösser ... sodann die Lebens - Beschreibungen und andere Zufälle berühmter Leute in Schwaben ... Aus dem Lateinischen erstmals übersetzt / und mit eine Continuation vom Jahr 1596. biß 1733. auch einem vollständigen Register versehen ... Nebst einer Vorrede / dem Leben des Auctoris und einer Alphabetischen Nachricht von mehr dann tausenden ... Schrifften / so Schwaben oder zum Theil betreffen ausgefertiget von Johann Jacob Moser ... 2 Bände. Frankfurt, Metzler und Erhard, 1733. Folio. 9 Bll., 912 S., Sp. 913 - 920, S. 921 - 963 S.; 1 Bl., 738, 81 (recte 95) S., 43 Bll. Pergamentbände. (66)

  

* Vergl. dazu Graesse II, 305; Brunet VI, 26586; ADB 4, 633 f.; NDB 3, 433 f. 1593 erschien erstmals in lateinischer Sprache die umfangreiche Chronik 'Annales Suevici' des Tübinger Professors für alte Sprachen Martin Crusius (1526 - 1607). Die Schwäbische Chronick gehört zu den Hauptwerken des Altphilologen M. Crusius (1490 - 1553), worin "mit riesigem Fleiß ... eine Unsumme von Material zusammengetragen [wurde]; dadurch ist das Werk ... noch heute willkommen." (NDB) Das "erste Werk, das sich die Gesamtgeschichte Schwabens zur Aufgabe gestellt hat" (Wegele) Der Rechtswissenschaftler und Politiker Moser führte das Werk bis zum Jahr 1733 fort und  hinzu. Außerdem erweiterte er das Werk um eine Biographie von Crusius und die bemerkenswerte "Bibliotheca scriptorum de rebus Suecis", die wohl erste Regionalbibliographie Schwabens. "... eine überaus reichhaltige Chronik Schwabens, die eine Hauptquelle für die schwäbische Geschichte, besonders für das 16. Jahrhundert ist." (ADB) Zustand: Jeweils Exlibris und Name auf Innendeckel. Buchblöcke etwas gelockert. Innen etwas gebräunt, teilweise stärker und teilweise fleckig. Wenige Seiten mit Randdefekten. Einbände angestaubt, etwas fleckig und bestoßen. Interessante Chronik.                300,00

 

 

 542. Bayern. München. Bretagne, Pierre de. Rejouissances et fétes magnifiques qui se sont faites en Baviere l'an 1722, au mariage de son altesse serenissime Monseigneur Le Prince Electoral Duc de la Haute, & Baße Baviere etc. avec ... Madame la Pincesse Marie, Amelie, née Princesse Rojale de Boheme et d'Hongrie ... München, M. M. Riedline Witwe, 1723. 4°. Mit 22 Kupfertafel (davon 20 doppelseitig und 2 gefaltet). 4 Bll. (inkl. Titel), 70 Seiten. Einband der Zeit mit geprägten Verzierungen. Dreikantgoldschnitt. (66)

* Vergl. dazu VD18 14574985. Festbericht über die Hochzeit von Karl Albrecht von Bayern mit der Erzherzogin Maria Amalia, der Tochter von Kaiser Josephs I. Karl Albrecht wurde 1726 Kurfürst von Bayern und war von 1742 - 1745 als Karl VII. Kaiser des Heiligen Römischen Reichs. Die Ausgabe beschreibt die Festlichkeiten, Bankette und Feuerwerke, die anlässlich der Hochzeit in den Schlössern stattfanden. Dazu gibt es eine ausführlichere Beschreibung des Schlosses Nymphenburg, der Bauwerke im Park und kleinere Darstellungen über einige Schlösser wie Schleißheim und Fürstenried. Hervorzuheben sind die prachtvollen Kupfertafeln, die Ansichten verschiedener kurfürstlicher Schlösser und Gärten zeigen, so u. a. Residenz in München, Schleißheim, Lustheim, Fürstenried, Nymphenburg, Pagodenburg und Badenburg im Park von Nymphenburg, Kascade. Die Tafeln sind gestochen von Johann August Corvinus, Franz Joseph Späth und Carl Remshart nach Matthias Diesel und Schönwetter. Pierre de Bretagne (gest. um 1733) war Beichtvater von Kürfürst Maximilian II. von Bayern, Hoftheologe und Prediger. Zustand: Name auf Titel. Innen leicht gebräunt und teilweise randig. Tafeln mit Seitenangabe von alter Hand. Wenige Tafeln eingerissen. Die Goldverzierung des Einbandes ist überwiegend verblasst. Der Einband ist berieben und bestoßen. Schließbänder fehlen. Seltene Ausgabe mit schönen Kupfertafeln.                750,00

 

 

# 543. Braunschweig. Gerd Burtchen, (1920 - 1959) war Zeichner, deutscher Karikaturist und Maler. Er war Braunschweiger, studierte an der Kunstgewerbeschule Zeichnen und Malerei. In den späteren Jahren arbeitete er 15 Jahre als freier Mitarbeiter für die Braunschweiger Zeitung, besonders auf dem Gebiet der "satirischen Zeichnung". Bekannt war er als Karikaturist von bedeutenden Persönlichkeiten. Wir bieten 32 Zeichnungen an, die wohl in der BZ veröffentlich wurden. (48)

* 32 Zeichnungen (Andrucke?), Hochformate etwas unterschiedliche Größen: ca. 9 x 13 cm, signiert mit "bu". Sie sind wohl von ihm bearbeitet worden und mit zusätzlichen Montagen beklebt, um eine bessere plastische Wirkung beim Druck zu erzielen. Die Blätter sind überwiegend mit "rot oder blau" handschriftlich beschriftet, einige auch mit schmalen Schreibmaschinen - Streifen beklebt. Eine Liste mit den Titeln der 32 Abbildungen liegt vor. Beiliegt: Gert Burtchen. 90 Zeichnungen eine Auswahl. Hrsg. von Peter Lufft und Walter Vitt. Braunschweig, Oeding, 1963. Quer 8°. 87 S. Kartoniert im farbigem Umschlag. (Vergl. dazu Jarck / Scheel, BS - Biographisches Lexikon, S. 112) Zustand: Die Zeichnungen sind im leicht verblichenen Passepartout. Das Buch ist berieben und bestoßen.                90,00

 

 

 544. Görges / Spehr / Fuhse. Vaterländische Geschichten und Denkwürdigkeiten der Lande Braunschweig und Hannover. 3 Bände. 3. Auflage unter Mitwirkung vieler Fachleute neu herausgegeben von F. Fuhse. Braunschweig, Appelhans, 1925 - 1929. 8°. Mit 3 montierten, farbigen Abbildungen, 1 farbigen Plan (doppelblatt groß) vielen Plänen und Abbildungen im Text. XII, 463, 4 Bll.; XII, 568; VIII, 521 Seiten. Private Halbleinenbände mit goldgeprägtem Rückentitel. (15)

* Wichtige und beliebte Ausgabe. Der I. Band behandelt die braunschweigischen, der II. die hannoverschen Lande. Der III. enthält den Schluss der Hannover betreffenden topographischen Artikel und die Abhandlungen, die beide Länder betreffen sowie Beiträge über Sagen, Anekdoten und Biographien. Eine Fundgrube landeskundlicher und historischer Tatsachen, die in dieser Auflage auch die neuesten Forschungsergebnisse berücksichtigt. Unter den Textabbildungen sind viele Dörfer und Flecken, von denen es sonst keine Bildzeugnisse gibt. Zustand: Name und Etikett in den Innendeckeln und zwischen Titeln. Papierbedingt leicht gebräunt und fleckig. Einbände etwas berieben.                60,00

 

 

 545. Knoll, Fr. und R. Bode. Das Herzogtum Braunschweig. Ein Handbuch der gesamten Landeskunde. 2. vollständig umgearbeitete und vermehrte Auflage. Braunschweig, Wollermann, 1891. 8°. Mit 1 farbigen und gefalteten Übersichtskarte und einigen Abbildungen und Kreiskarten im Text. Titel, 3 Bll. Inhalt und Vorwort, 450 S., und Anhang zur 2. Auflage 34 S. Originaler blauer Leinenband mit Gold- u. Schwarzdruckverzierungen und einem farbigen Wappen auf Vorderdeckel und goldgeprägtem Rückentitel und Verzierungen. (15)

* Umfangreiche Landeskunde für die Zeit, da Braunschweig Herzogtum war. Wichtig ist auch die meist fehlende detaillierte Karte, die das Gebiet zwischen Aschersleben, Sangerhausen, Göttingen, Holzminden, Hannover und Gardelegen zeigt. Zustand: Innen papierbedingt leicht gebräunt besonders ab Seite 337. Name auf Titel. Originale Ausgabe.                40,00

 

 

 546. Braunschweig. Spies, Gerd. Braunschweiger Goldschmiede. 3 Bände. München Klinkhardt & Biermann, 1996. 4°. Originale graue Leinenbände mit Vignette auf den Vorderdeckeln und Rückentitel. Im Schuber. (70)

* Die Bände gliedern sich: Bd. I: Geschichte. Mit 160 Abbildungstafeln einige ganzseitig und farbig, 243 S. Bd. II: Werke. Mit 528 Abbildungen auf Tafeln, 199 S. Bd. III: Meister und Marken. Mit Textillustrationen auf 322 S. Zustand: Innen gering gebräunt und fleckig, einige Seiten etwas wellig. Vereinzelt Notizen und Anmerkungen, mit leichten Gebrauchsspuren.                30,00

 

 

# 547. Braunschweig. "Wapen der Hertzoge zu Braunschweig". Originaler altkolorierter Kupferstich von J. G. K.fe. in Gold und Silber gehöht, aus einem uns unbekannten Werk aus der Zeit um 1850. Bildgröße 7,8 x 14 cm. (Hochformat) (48)

 

* Beiliegen: Hertzogl. Braunschweigisches Wolffenbüttelisches Wappen. Orig. Kupferstich aus unbekannten Werk um 1850. Bildgröße mit Überschrift 10,5 x 15,8 cm. (Hochformat) Rückseitig unkompletter Text zum Welfen-Stammbaum, etwas angerändert; außerdem 2 Wappendarstellungen aus Zink "Braunschweiger Land (?) wohl aus der Zeit 1850 (?). Größe der Darstellung ca. 27 x 28 cm (etwas unterschiedlich). Zustand: Die beiden Kupferstiche sind leicht gebräunt, an den Rändern etwas stärker.                50,00

 

 

 548. Dresden. Lehninger, Jean Auguste. Description de la Ville de Dresde, de ce qu'elle contient de plus remarquable et de ses Environs ... Dresden, Walther, 1782. 8°. Mit Frontispiz, Titelvign. und gefalteten Stadtplan von Dresden. 11 Bll., 408 Seiten, 3 Bll. Kalblederband d. Z. mit leichter Rückenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (66)

* Schöne interessante Ausgabe. Der Verfasser (1730-1786) war deutscher Romanist und Übersetzer. Dieses Werk ist von Karl Wilh. Daßdorf, "Beschreibung ... Residenzstadt Dresden und wurde von Lehninger übersetzt. Zustand: Stempel auf beiden weißen Blättern. Innen gebräunt und teilweise stärker fleckig. Der Einband ist berieben und an Ecken und Kanten bestoßen.                30,00

 

 

 549. Hannover. Du Plat, Anton Heinrich. Situations - Risse der neüerbaueten Chausséen des Churfürstenth. Braunschweig - Lüneburg. I. Theil. Die Chaussée von Hannover auf Hameln. Nebst einer Nachricht von den an dieser Route belegenen merkwürdigen Örtern. Verfertigt und hrsg... (Alles Erschienene.) [Hannover] 1780. 4°. Mit gestochenem Titel. 2 Bll., 116 Seiten, 1 Bl. Druckfehler. Die 10 (von 11) kolorierten Kupferstichkarten liegen gerahmt (Größe: 27 x 36 cm Hochformat) separat bei. Defekter privater Halbleinenband. (48)

* Die Detailkarten zeigen die Gebiete: Hannover und Linden; Wettbergen und Ronnenberg; Weetzen und Holtensen; Bredenbeck; Völxen; Springe; Altenhagen und Hachmühlen; Wisblock und Gut von Haken; Hilligsfeld und Rohrsen; Hameln. Zustand: Innen stärker gebräunt und fleckig, besonders die Innendeckel. Der schlichte Einband ist stark berieben und bestoßen. Es fehlt die Generalkarte und das Blatt Urnenfunden. Rahmen bestoßen, mit Fehlstellen u. Kratzspuren. Gesuchte Ausgabe.                150,00

 

 

 550. Hannover. "Das Königshaus von Hannover". Versteigerungskatalog. Schloß Marienburg vom 5. - 15. Oktober 2005. 3 Bände und 1 CD: I. Geschichte des Hauses Hannover und die Höhepunkte der Auktion. II. + III. Mit vielen teils farbigen Abb. im illustr. Handbuch und Register mit den Losen 1 - 4740, in englischer u. deutscher Sprache. Sotheby's London, 2005. 4°. Orig. geheftet in farbigen Pappumschlägen und Kassette. (70)                20,00

 

Sammlungsarchiv Dieter Osteneck zur Stadtgeschichte von Riga.       

# 551. Sammlung von Kleinschriften und Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte von Riga mit ergänzenden Ansichten und Plänen. Konvolut mit zahlreichen Ansichten (Stahlstiche, Kupferstiche und Holzdrucke), größtenteils aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Dazu eine Zusammenstellung von Postkarten mit Motiven von Riga und Umgebung, mit dem Schwerpunkt der 1930er bis zu den 1950er Jahren. Verschiedene Formate, alles lose in Mappen und in unterschiedlichen Pappsammelordnern. (28)

* Umfangreiche Sammlung und kennerschaftlich zusammengetragene Dokumentation zur Stadtgeschichte von Riga und Berücksichtigung vieler stadt- und kulturgeschichtlicher Einzeldarstellungen.        Die private Dokumentation diente dem Sammler für zahlreiche Veröffentlichungen und Ausstellungen mit seinem beleghaften Archivmaterial, das gestützt auf historisch landeskundliche Kleinschriften, die Grundlage für seine spezielle Sach- und Ortskenntnis bildete. Die Riga - Sammlung umfaßt folgende Themenschwerpunkte: Architektur, Baltische Geschichte, Geographie, Handel, Kulturgeschichte, Lettland, Romane, Schulen, Stadtführer, Stadtgeschichte, Studentica, Theater, Wirtschaft und weitere Sekundärliteratur. Zustand: Alle Exponate haben Gebrauchsspuren [Anmerkungen u. Notizen], Benutzungsspuren und kleine Defekte. Eine Einzelaufstellung ist nicht vorhanden. Teilabbildungen sind im Internet abrufbar. Versandgewicht 400 kg. Umfangreiche und ungewöhnliche Sammlung, die vom interessierten Sammler besichtigt werden muss.                6.000,00

 

 

 552. Sachsen. Ordnungen [3 Teile in 1 Band]. 1. Theil: Ordnungen / Hertzog Ernsten / Hetrzog Albrechten, Hertzog Moritzen und Hertzogen Augusten / Chur und Frürsten zu Sachsen, etc. ... in Sachen Policey, Visitation, Hofgerichte / und andere nothwendige Articul ... Dresden, Gimel Bergen d. Ä., 1583. Mit Titel in rot und schwarz und Vignette, 1 Porträt, 1 gefalteten Tafel (in der Seitenzählung) und 1 Textholzschnitt. 255 numm. Blätter (incl. Titel), 15 Bll. Register hier mit Druckermarke, 1 Bl. weiß. / Anderer Theil: ... Verordnungen und Constitutionen des rechtlichen Proces ... Dresden 1584. Mit Titel in rot und schwarz und Vignette, 1 Porträt, 1 Wappentafel und 50 z. T. wiederholenden Textholzschnitten. 102 numm. Blätter (incl. Titel), 20 Bll. Register und am Ende eine wiederh. Wappentafel. / Das III. Theil: ... Auschreiben: Wie es auff der Landschafft bey jüngstem zu Torgaw gehaltenem Landtage / underthenigste Bitte ... In etzlichen Artickeln / Policey / und Justicien belangende / gehalten solle werden. Dresden, 1586. Mit 1 Porträt und 1 Wappentafel (wiederholt) und 14 sich z. T. wiederholenden Textholzschnitten. 42 numm. Blätter, (incl. Titel und Abb.) 2 Bll. Register und 1 Wappendarstellung. Lex.- 4°. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel mit altersbedingten Flecken und mit 2 Metallschließen. (66)

    

* Vergl. dazu  VD 16, S 733 (Teil 1); S 904 (Teil 2)und S 862 (Teil 3). Zustand: Innen teilweise stark gebräunt und fleckig. Vorsatzblätter erneuert. Der Einband ist an Ecken und Kanten stärker berieben und bestoßen. Am Anfang sind einige Seiten am Rand verstärkt. Im II. Teil hat Bl. 252 am rechten Rand eine restaurierte Ecke mit leichtem Buchstabenverlust.                300,00

 

 

 553. Sachsen. Privil. Zittauisches Topographisches, Biographisch - Historisches Monatliches Tage - Buch. 36 Hefte in 1 Band. Zittau 1791 - 93. 4°. Mit 36 ganzseitigen Kupfertafeln. Seiten 195 - 388 und Seiten 1 - 384. Alter Pappband mit neuem Lederrücken und handschriftlichem Rückenschildchen. (66)

* So vollständige Jahrgänge von 1791 - 93 der seltenen, monatlich erschienen Zeitung mit Berichten über die verschiedenen europäischen und lokalen Ereignisse. Die Kupfertafeln jeweils mit Ansicht, darunter mit einem Wappen und teilweise allegorischen Darstellungen nebst einem vierzeiligem Spruch. Unter den Ansichten: Militsch, Juliusburg, Orlamünde, Stollberg/Harz, Waldheim, Gleichen, Langensalza, Eckertsberga, Weissensee, Lüben, Nebra. Die Zeitschrift erschien von 1786 - 1807, unter etwas anderem Titel bis 1848. Zustand: Exlibris auf Vorsatzblatt. Innen papierbedingt stärker gebräunt und etwas fleckig, es fehlten die S. 17 - 24 und bei S. 359/60 beim Jg.1793. Die Kupferstiche sind teilweise oben oder unten stärker beschnitten, hier auch leichter Buchstabenverlust bzw. Verlust bei der Überschrift, ein Stich hat im Bug einen Ausriss. Die Innendeckel sind mit einem stark beschnittenem Holzstich beklebt: Vorne Ansicht aus St. Peterburg und hinten Ansicht des Kreml in Moskau v. der steinernen Brücke. Der schlichte Einband ist etwas angestaubt und bestoßen.                150,00

 

 

 554. Württemberg. Adreßbuch aller Kaufleute, Fabrikaten und Apotheker. Vom Königreich Württemberg. Nach den zuverläßigstem Quellen ... Ulm, Nübling, 1837. 8°. 4 Bll., 108 Seiten. Originaler blauer Pappband. (66)

* Enthalten sind I. Neckarkreis. Stadtdirektion Stuttgart und die 16 Oberämter. II. Schwarzwaldkreis der 17 Oberämter enthält. III. Jaxtkreis der 14 Oberämter enthält. IV. Donaukreis der 16 Oberämter enthält, den Abschluß bildet ein Ortsregister. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen papierbedingt gebräunt und fleckig. Der Einband ist angestaubt, fleckig, berieben und bestoßen.                60,00

 


 
Inhaltsverzeichnis 

  Zurück